Essen: Mit Mundschutz „maskierte“ Männer rauben Supermarkt aus

Essen – Geht so ein Überfall in Corona-Zeiten? Mit Mundschutz „maskierte“ Männer haben in Essen einen Supermarkt ausgeraubt.

Samstagabend, kurz vor Ladenschluss um 20.55 Uhr in einem Netto-Supermarkt. Ein Verkäufer bittet zwei Männer zur Kasse, hält sie für die letzten beiden Kunden. Doch statt zu bezahlen, wollten die Männer lieber das Geld aus der Kasse haben. Sie zogen eine Waffe und bedrohten den Kassierer. Mit ihrer Beute konnten sie anschließend fliehen.

Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein, ein Hubschrauber und ein Spürhund wurden zusätzlich eingesetzt. Allerdings ohne Erfolg.

Ein Autofahrer meldete sich jedoch danach bei der Polizei. Eine Polizei-Sprecherin: „Der Fahrer habe um kurz nach 21 Uhr zwei Männer in Richtung Kanal rennen sehen, und konnte eine Beschreibung abgeben.“

So sehen die gesuchten Täter aus

Einer ist ca. 1,85 Meter groß und schlank. Er trug eine dunkle Jeans und eine schwarze Jacke (vermutlich Wellensteyn). Der zweite Unbekannte war sehr schlank und etwa 1,75 Meter. Er trug eine dunkle Jeans und einen schwarzen Kapuzenpullover. Er hatte einen südländischen Akzent und klang recht jung. Beide Männer hatten ihre Kapuzen über den Kopf gezogen und trugen einen Einmal-Mundschutz.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Tat machen können oder möglicherweise die beiden Männer bei der Flucht beobachtet haben, sich bei der Polizei unter 0201-829-0 zu melden.

Post Author: admin

Komentariši

Vaša email adresa neće biti objavljivana. Neophodna polja su označena sa *